Neubau Werkhof SH Power im Schweizersbild: Stimmfreigabe

Die Grünen sind sich einig, dass eine Zusammenführung der Werkhöfe Ebnat und Lindli an einem neuen Standort sinnvoll ist. Trotzdem hat die Partei Stimmfreigabe beschlossen. Im Gegensatz zum ursprünglichen Projekt wurden die meisten ökologischen Anliegen gestrichen. So wird nicht mehr nach dem Passivhaus-Standard gebaut, und die bauökologische Materialienwahl nach ECO-Bau wurde gänzliche gestrichen. Da wir […] → Weiterlesen

Entwicklung Stadthausgeviert: JA

Eine Chance haben muss auch endlich die Vorlage zum Stadthausgeviert. Die Rettung der zerfallenden Gebäude darf nicht ein weiteres Mal scheitern und auch die Schaffung einer zentralen Anlaufstelle der Stadtverwaltung ist ein altes und wichtiges Anliegen. Dass die maroden Altbauten im Nordteil im Baurecht für Wohn- und Gewerbenutzung abgegeben werden, ist der richtige Weg. Im […] → Weiterlesen

Einführung von E-Busse: JA

Die GRÜNEN haben sich stets entschieden für den Erhalt des Trolleybus auf Linie 1 eingesetzt.  Dass jetzt die ganze Flotte mit E-Bussen ersetzt werden soll, ist ganz in unserem Sinn. Der Antrieb aus eigener Wasserkraft, die topographische Eignung, weniger Lärm und auch der Kostenvergleich gegenüber dem Dieselbus   überzeugen.  Die Zustimmung der Grünen Schaffhausen ist […] → Weiterlesen

Parole für den 10.2.2019

Ja zur neuen Quartierparkierungsverordnung! Die Grünen Schaffhausen haben auch einstimmig die Ja-Parole zur Quartierparkierungsverordnung in der Stadt Schaffhausen gefasst. Das Parkieren in der Stadt muss dringend neu geregelt werden. Insbesondere sollen die Quartiere von ganztägig parkierenden Autos der auswärtigen Pendlerinnen und Pendler entlastet werden. Die geplanten Zonen mit Anwohnerbevorzugung haben sich auch in anderen Städten schon bewährt und sind auch […] → Weiterlesen

Parole für den 25.11.2018

Ja zum Klostergeviert! Die Grünen Schaffhausen wollen, dass die Stadt Schaffhausen dem Kanton das Klostergeviert-Areal abkauft. Deshalb haben sie klar die die Ja-Parole zur entsprechenden Initiative der Alternativen Liste gefasst. Es wäre regelrecht eine Sünde, wenn dieses wichtige Gebiet in der Altstadt für immer aus der Hand gegeben würde. Weil der Kanton das Areal an Private verkaufen will, […] → Weiterlesen